ISO 9001ISO 14001
HRDEENG

RAL-Installation

Kundensupport


Video




RAL Installation zielt hauptsächlich auf die Energieersparung, aber mit der richtigen Installation, kann man Auftreten von Feuchtigkeit und ihrer Folgen verhindern. Verluste bei den modernen Fenstern haben wir durch die Fenster oder Türen gelöst, aber es besteht ein wachsendes Problem rund um die unzureichende Leistung der Verbindung zwischen dem Fenster und der Wand. Oft erst nach der Montage der energieeffizienten Fenster wird Feuchtigkeit angezeigt, die das Auftreten von Schimmel und Pilze verursacht.


RAL Installation zielt hauptsächlich auf die Energieersparung.


Nur um zu illustrieren, innerhalb von 24 Stunden durch die Öffnung einer Fuge von nur 1 mm, Länge 1 m, die nicht dampfdicht auf der Innenseite des Bauteils isoliert ist (Wand), kondensiert etwa 360 g Wasser! Dies führt oft zu der zuvor beschriebenen Bildung von Schimmel, Pilzen, aber auch zur Wassererscheinung an der Wand, unter den neu installierten Fenstern. Häufig werden da Dichtungsundichtheit oder angeblich nicht ordnungsgemäß konfigurierte Regenschutzschienen als Ursache erwähnt. Um solche Vorkommnisse zu verhindern und die Installation nach RAL auszuführen, ist es notwendig, das Fenster auf der richtigen Linie und vor allem auf der Innenseite zu positionieren, um den Fluss von Wasserdampf in der Isolierung mit Dampfstreifen oder Dichtungen zu verhindern, und aussenseitlich das Eindringen von flüssigem Wasser oder Regen zu verhindern, aber auch die ungestörte Bewegung des Wasserdampfs aus dem Bauelement in die Atmosphäre zu ermöglichen, wofür die Dichtungen oder Dampfstreifen angewendet werden, die in oben aufgeführten RAL-Richtlinien bestimmt werden.

HINWEISE

Für RAL Montage auf Englisch


oder bestellen Sie RAL-Installation.